So ein blödes Handy, Mobil-Phone, wie der Kenner sagt, oder auch , das ist in diesem Zusammenhang vollkommen egal, ist aus vielerlei Gründen ein ziemliches Mistding. Es ist teuer, vor allem weil es ja ständig Flaterate, Prepaid oder Strom braucht, nervt, wird von den Geheimdiensten überwacht und kann eine Lenkwaffe exakt ins Ziel bringen. Und das alles nur für das tägliche, belanglose Blabla. Das soll revolutionär sein – die mobile ?

Ich jedenfalls glaube keinem Umweltaktivisten und Freiheitskämpfer mehr, der ein solches Ding an seien taube Nuss hält. Die Ausbeutung von Natur und Mensch, von Landstrichen und armen Bevölkerungschichten, die die Förderung der seltenen Erden, der vielen für so ein dämliches Erwachsenenspielzeug bedeutet, wird bisher erfolgreich verdrängt. Wir wollen keine Zusammenhänge, wir wollen Technik, Begeisterung, Bequemlichkeit und immer mehr. Scheiß egal, wie.

Was in so einem Handy alles an Blut, Tränen und Metallen steckt, zeigt diese Grafik aus DIE ZEIT No. 28/2013:

Infografik Handy Recycling

Siehe auch Fair produzierte Smartphones und Tablets – Geht das? | ARTE Future

Ähnlliche Beiträge