Eine sensorische Integration bestimmt eine Koordination von Anreizen die über Rezeptoren ins Gehirn einfließen.

Das Gehirn erhält Informationen von allen Sinnen, die dann erkannt, kategorisiert, sortiert und entsprechend interpretiert werden. Die eingehenden Anreize werden auch mit allen bisherigen Erfahrungen integriert. Hierdurch werden bestimmte Reaktionen im Gehirn gebildet, die sozialen und gesellschaftlichen Regeln entsprechen. Anschauliche Beispiele werden auf Wikipedia beschrieben. In diese Weise entsteht das effektive und angemessene Reagieren (die Reaktion kann sowohl aktiv, physikalisch wie passiv, als Denkprozess dargestellt sein).

Die sensorische Integration ist ein komplexer Prozess, dank dessen das Gehirn eine der Situation angemessene Reaktion schafft, die als adaptiv bezeichnet wird. Fehlende Fähigkeiten in den Bereich verursachen in späteren Entwicklungsstadien Schwierigkeiten beim Verhalten des Kindes.

Der Prozess

Der Prozess der sensorischen Integration startet bereits im Mutterleib, die am meisten intensive Phase dauert bis 3. Lebensjahr und dauert bis ca. 7. Lebensjahr. Es werden vier Phasen der Integration bei Kindern unterschieden. Die erste Phase konzentriert sich an Aufnahme von Anreizen, Entwicklung der Reflexfähigkeiten und Bildung das Mutter-Kind Beziehung. Die zweite Phase beinhaltet Entwicklung der zwanglosen, freien Reaktionen, Bildung einer stabilen Haltung und allgemein der Körperkoordination. Präzise Bewegungen und die visuell-motorische Koordination werden in dritte Phase gebildet. In abschließender, vierter Phase werden Gehirntrennung (die dominante Seite des Gehirns) und die Fähigkeiten zum Lesen, Schreiben, Zählen, Konzentration, emotionale Kontrolle und Selbstbewusstsein entwickelt.

Sensorische Therapie

Die sensorische Therapie ist eine Methodik, die auf den neurophysiologischen Grundlagen der Entwicklung basiert. Klinische Beobachtung und standardisierte Tests sind entscheidend, um die Wirkung der Therapie zu bringen. Unter sensorischetherapie.de werden bestimmte Aspekte der Therapie detailliert beschrieben. Es ist eine der modernsten und effektivsten Methoden zur Behandlung jüngerer Kinder, bei denen beobachtet werden: gestörte motorischen Fähigkeiten, Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten, emotionale Probleme, verzögerte Sprachentwicklung, Aufmerksamkeitsdefizit oder Hyperaktivitätsstörung.