Karl Lauterbach ist einer der integeren und klugen Köpfe in der #SPD und gehört offenbar zum linken Flügel der Partei. Er aber ist der einzige Mann weit und breit, der verstanden zu haben scheint, wo der Hase im Pfeffer liegt.

Ich glaube, dass es das Steuersystem und die Abgabenlast (EEG-Umlage, Steuerbauch, Mietenspiegel, Nebenkosten, öffentlicher Nahverkehr etc.) ist, die kleinen Leute so belasten und dass wir weniger Umverteilung, als mehr Belassung in den unteren #Einkommen brauchen. Eine Steuerreform, die die Gewinne(r) heranzuzieht, zu bezahlen, was unbedingt notwendig ist und eine nachhaltige und konsequente #Entlastung der kleinen und mittleren Einkommen, was wiederum einen Effekt auf den Binnenmarkt hat. Dazu muss ein klares Rentenkonzept können, so dass jeder genug Geld hat, sein Leben ohne Arbeit weiterzuführen – ich könnte mir meine Wohnnung von der #Rente nicht mehr leisten – und wirksame Pflegekonzepte jenseits von Heimen.

Aber was Lauterbach hier sagt, trifft den Nagel auf den Kopf und es ist genau das, was die Leute zur AfD treibt – nicht die Flüchtlinge, sondern die Angst vom Abgehängt sein, das bei ihnen nur noch Almosen ankommen, weil „die da oben“ nicht verstehen, was los ist und was ihnen wehtut:
„In den Industrieländern kommt seit 25, 30 Jahren von den Wahlstandsgewinnen bei den mittleren und unteren Einkommensgruppen nichts mehr an. Da verbessert sich nichts mehr. Die haben nur Unsicherheit durch Flüchtlinge, durch Arbeitsmigration … die haben von der Globalisierung nichts. Die erleben das auch so. Und die bekommen immer mehr den Eindruck, die Sozialdemokratie kann daran auch nichts ändern. Und daran müssen wir arbeiten. Wir müssen konkrete Ideen haben, wie schaffe ich es in einer Globalisierung, dass der Wohlstand – und zwar sowohl in Punkto Sicherheit, als auch materiell – bei den unteren und mittleren Einkommen ankommt, einschließlich der Chancengerechtigkeit. Und das muss unsere zentrale Aufgabe sein.“
#CDU #CSU #DIEGRÜNEN

Karl Lauterbach bei Markus Lanz vom 6. März 2018

Bestimmte Rechte vorbehalten von boellstiftung