Neues Fußballbuch: Wir müssen doch alle Montag wieder arbeiten

  • Autor Daniel Aschoff beleuchtet den ganz normalen Wahnsinn in der kunterbunten Welt des deutschen Amateurfußballs.
  • Wir müssen doch alle Montag wieder arbeiten“ ist eine wunderbare Liebeserklärung an den echten Fußball – ohne viele Zuschauer, aber mit harten Grätschen und echter Leidenschaft.

Unglaublich, was wir alles unglaublich finden, nur weil es in der Sportschau gezeigt wird. Dabei passiert es doch direkt um die Ecke auf dem Dorfsportplatz mitunter zehn Mal unglaublicher. Da köpft der 61-jährige Fußball-Opa den krassen Außenseiter zum Derbysieg. Da reicht dem Tabellenführer ein 37-Tore-Vorsprung vorm letzten Spieltag nicht zum Aufstieg. Da wird der Schiedsrichter nach der x-ten Niederlage der Heimmannschaft nicht vom Platz gejagt – sondern kurzerhand als Trainer verpflichtet. Da schießt der Libero drei Hattricks – nicht in der gesamten Saison, sondern in nur einem einzigen Spiel.

Daniel Aschoff hat aufgeschrieben, was auf Deutschlands Sportplätzen Woche für Woche tatsächlich passiert. Herausgekommen ist eine Ode an den echten Fußball, der auf Asche und Acker passiert. Vor 30 Zuschauern irgendwo in der Pampa. Der Schiri ein Blindfisch, aber arrogant bis zur Halskrause. Der Acker eine Berg- und Tallandschaft aus Maulwurfshügeln und Pfützen. Der Trainer auf 180, aber mit Kippe im Hals. Und der schnelle Mittelstürmer ein Schlitzohr, der „früher sicherlich mal höher gespielt hat“.

„Wir müssen doch alle Montag wieder arbeiten“ beleuchtet die Magie hinter und jenseits der 90 Minuten mittelmäßigen Ballsports. Denn in der kunterbunten Welt des Amateurfußballs lebt noch das, was einige aus der Bundesliga der 70er und 80er Jahre kennen: Bil­lige Brat­wurst, Grau­pel­schauer ohne über­dachte Sitz­plätze, große Siege und packende Niederlagen. Ein Spektakel mit herrlich unperfekten Akteuren, vor leeren Tribünen. Und gerade deshalb ist Kreisklassen-Fußball so unterhaltsam. Wie dieses Buch.

Daniel Aschoff, ehemaliger Sportredakteur bei der Münchner Abendzeitung, hat selbst jahrelang in einer der untersten Fußball-Ligen in Süddeutschland gekickt. „Wir müssen doch alle Montag wieder arbeiten“ ist seine dritte Buchveröffentlichung nach „Schreiben Sie einfach mal was…! Bedienungsanleitung für Ghostwriter“ und „Achilles – auf zwei Krücken durch Europa“. Er lebt in München und ist Familienvater von zwei Kindern.

vor 2 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.