Badesaison an Strand und Meer:Baby am Strand

Badesaison: Ab in Wasser – hinein ins Vergnügen

Wasser ist wichtig, Wasser bereitet großes Vergnügen. Gerade in der Badesaison strömen die Menschen an die See, ans Meer, an den Badesee, den Baggersee, an den Fluss und stürzen sich ins Nass. Aber Vorsicht!

Gerade gestern kam die traurige Meldung, dass ein junger Vater bei der Rettung seiner zwei Kinder (10) ertrunken ist. Das für eine Tragödie.

Auch wenn immer wieder Erwachsene im Wasser verunglücken, müssen wir uns primär um die Kinder Gedanken machen. Sie müssen geschützt werden. Nicht nur durch die richtige Ausrüstung, wie etwa Schwimmflügel, sondern auch durch entsprechendes Schwimmtraining. Es empfiehlt sich tatsächlich, rechtzeitig mit dem Schwimmunterricht anzufangen. Das kann man schon mit Babys machen.

Doch für einen sicheren Spaß im Wasser gibt es für die Allerkleinsten den Baby Schwimmring. In einen solchen Schwimmring für Babys und Kleinkinder werden die Kids einfach hineingesetzt und dümpeln dann wie kleine süße Korken auf dem Wasser, sind für die Eltern immer sichtbar und können nicht untergehen. Klar, sie können abdriften, aber aufmerksamen Eltern wird das sicher nicht passieren.

Fällt die Badesaison 2020 ins Wasser?

Mit dem Urlaub und dem Verreisen in 2020 ist das ja so eine Sache. Viele wollen, manche trauen sich nicht, andere können oder dürfen nicht. Die Kapazitäten sind reduziert, ins außereuropäische Ausland zu jetten ist aktuell weder zu empfehlen noch wirklich möglich.

Was passiert also? Richtig: Die Leute machen Ferien im eigenen Land. Auch mal schön. Das bedeutet aber, dass die Küsten überrannt werden und man rechtzeitig buchen muss. Egal, wohin man sich wendet, ob Ferienwohnung im Wald, Hotel in der Stadt, Wohnmobil oder Wohnwagen zum Rundreisen – wer zuerst kommt, malt zuerst.

So entdeckt man vielleicht Badeseen und Strandabschnitte, auf die man bisher nicht gekommen ist. Die Badesaison findet vielleicht an einem erfrischenden Flussufer statt, an dem die Kinder baggern können und die Babys locker, wie kleine, dicke Libellen, auf dem Wasser dümpeln, während Papa die Fleischersatzwurst auf den Grill wirft. Oder in den Grill, je nach Geschmack.

Wenn man also vorsichtig ist im Sommer am Wasser und besondern die Lütten im Auge behält, sie richtig ausrüstet und selber auch auf sich achtet, sollte eigentlich nichts schiefgehen in der Badesaison 2020.

vor 5 Monaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.