Erwachsene verbringen zu viel Zeit vorm Bildschirm

Deutsche verbringen täglich 10 Stunden vor dem Bildschirm! Experten geben 7 Tipps dies zu mindern

Während der Pandemie wurden unsere elektronischen Geräte noch wichtiger als bisher, hinsichtlich der Arbeit, Unterhaltung und um den Kontakt mit unseren Liebsten aufrechtzuerhalten. Tatsächlich haben Studien belegt, dass Deutsche, die in einer Studie befragt wurden, ganze 10 Stunden täglich vor einem Bildschirm verbringen, obwohl viele die Bildschirmzeit auf durchschnittlich 7,6 Stunden herunterfahren möchten. ¹

Forschungen zeigen, dass eine übermäßige Bildschirmnutzung Schlaf, sportliche Performance und die Interaktion mit den Liebsten beeinträchtigen kann. ² Doch welche Möglichkeiten gibt es, die Bildschirmzeit zu reduzieren? Hierfür haben die Experten von Ebuyer sieben Tipps zusammengestellt, um beim Verkürzen der Bildschirmzeit zu helfen und um so das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

1. Behalten Sie Ihre Bildschirmzeit im Auge

Wenn Du Dich schon fast schämst, sobald die kurze Benachrichtigung der heutigen Bildschirmzeit aufleuchtet, dann kann es eine gute Idee sein, die Zeit, die Du an den Geräten verbringst zu tracken. Auf diese Weise kannst Du sehen, welche Apps oder Geräte eine gesunde Bildschirmzeit überschreiten und Dich bewusst der Reduzierung anzunehmen.

Übernehme selbst die Kontrolle über Deine Bildschirmzeit, indem Du die Zeit, die Du nicht für die Schule oder die Arbeit nutzt, begrenzt und ersetze unnütze Aktivitäten am Bildschirm durch eine Alternative, z. B. spazieren gehen oder sich mit Freunden und Familie treffen.

2. Mache Gebrauch von nützlichen Features am Handy

Wenn es um Handy-Bildschirmzeit geht, bieten sowohl iOS als auch Android eine Reihe von Apps, die mehr Funktionen und Einstellungen bieten als die vorinstallierten. Von Apps, die verfolgen, wie lange Du “im Moment” des Alltags verbringst, bis hin zu Apps, die virtuelle Belohnungssysteme anbieten.

Beispielsweise bietet die App “Moment” tägliches Coaching zu einfachen Übungen, um Dein allgemeines Wohlbefinden zu verbessern, während die App “Freedom” es Dir ermöglicht, Listen von geblockten Apps zu erstellen und Zeitlimits für Apps einstellen, die ablenkend sein könnten. „Digital Detoxing“ muss nicht schwierig sein!

3. Bleibe in Bewegung

Oft, wenn man von zu Hause arbeitet, kann das Ausfallen des morgendlichen Pendelns zur Arbeit oder der Mittagsspaziergang zu einem Café unsere tägliche Bewegung negative beeinträchtigen.  Daher ist es wichtig, bestimmte Zeiten am Tag einzuplanen, zu denen Du Dich bewusst bewegst – sei es eine Yoga-Pause zu Mittag oder ein morgendlicher Spaziergang, bevor Du dich an den Schreibtisch setzt.

Achte darauf, regelmäßige Pausen von Bildschirm zu nehmen, sei es, um einen Kaffee zu kochen oder etwas Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Dies kann helfen, sich den ganzen Tag über energetischer und motivierter zu fühlen.

4. Vermeide vor dem Bildschirm zu essen

Es ist allzu einfach, etwas zu Mittag zu essen, während man die E-Mails abruft oder durch TikTok-Inhalte scrollen. Selbst wenn der Arbeitstag vorbei ist, setzen sich viele von uns abends zum Essen, während wir die neuesten Netflix-Serien schauen oder Video-Spiele spielen.

Bewusst für Mahlzeiten am Tisch Platz zu nehmen, sodass wir weniger Zeit vor digitalen Geräten verbringen, erhöht die Qualität der Zeit, die wir mit Freunden und Familie verbringen. Für das gewisse Extra an Motivation könnte man beispielsweise etwas neue Tischdeko oder neues Geschirr besorgen.

5. Weniger Bildschirmzeit vor dem zu Bett gehen

Studien haben gezeigt, dass das grelle Licht elektronischer Bildschirme unseren Schlaf stören kann. 2 Wenn Du ungefähr eine Stunde vor dem Schlafengehen ohne auf den Bildschirm zu schauen verbringst, dann kann dies die Schlafqualität erheblich verbessern.

Am Abend, um dem Körper zu signalisieren, dass die Nacht begonnen hat, reduziere die Lichter und halte die Bildschirmzeit niedrig. Das Scrollens durch Social-Media, kann vielleicht durch das Lesen eines packenden Romans oder das Schreiben eines Tagebuchs ersetzt werden.

6. Wechsel Deine Einstellungen zu Graustufen

Sowohl iOS als auch Android ermöglichen es, das Display des Telefons in einen Schwarz-Weiß-Modus zu stellen. Warum hilft dies so effektiv bei der Reduzierung der Bildschirmzeit? Das liegt ganz einfach daran, dass ohne all die leuchtenden Farben die Geräte ihre visuelle Attraktivität verlieren.

Für iPhone-Nutzer: Gehe zu Einstellungen, wähle als nächstes Bedienungshilfen > Anzeige- und Textgröße > Farb-Filter aus. Und wähle dann die Option Graustufen.

Android-Nutzer können dies einstellen, indem sie die Entwickleroptionen in den Einstellungen öffnen, dann Farbraum simulieren auswählen und die Option von Deaktiviert auf Einfarbig umstellen. Android Nutzer können die Einstellung auch für einen späteren Zeitpunkt voreinstellen.

7. Plane Meetings in Person

Während der Pandemie wurde es allzu einfach, jemanden einfach über Zoom oder Microsoft-Teams anzurufen. Aber mit der Lockerung der Lockdown-Beschränkungen gibt es wohl kaum eine Ausrede, sich nicht einfach mit Freunden, Familie und Kollegen in Person zu treffen.

Wenn es also möglich ist, dann kann das wichtige Meeting vielleicht einfach von Angesicht zu Angesicht stattfinden oder wenn Du Dich mit Bekannten treffen möchtest, vereinbare ein Treffen mit ihnen in einem örtlichen Café, beispielsweise.

Andy Roberts E-Commerce Direktor von Ebuyer kommentiert die Tipps wie folgt: “Da sich die neue Normalität zu einer Welt entwickelt hat, in der die digitale Kommunikation im Vordergrund steht, ist es allzu einfach geworden, viele Stunden vor unseren elektronischen Geräten zu verbringen. Obwohl diese Geräte oftmals unerlässlich sind, um in Verbindung zu bleiben, kann die Begrenzung der unnötigen Bildschirmzeit sowohl für die körperliche als auch für die geistige Gesundheit großartig sein.

Wir hoffen, dass unsere Tipps den Menschen helfen werden, eine gute Balance zu finden, zwischen Bildschirmzeit und dem hier und jetzt.”

Weitere Tipps zur Reduzierung der Bildschirmzeit können über folgenden Link gefunden werden: https://www.ebuyer.com/blog/2019/02/screen-time-advice-for-parents/

Quellen

  1. https://www.bitkom-research.de/de/pressemitteilung/zwei-jahre-corona-jeden-tag-10-stunden-am-bildschirm
  2. https://www.gov.uk/government/publications/uk-cmo-commentary-on-screen-time-and-social-media-map-of-reviews
vor 2 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.